© ABG Real Estate Group

VoltAir

Das moderne Bürogebäude VoltAir entsteht auf einem rund 6.550 Quadratmeter großem Grundstück im Zentrum Berlins zwischen Alexanderplatz und Spree. Der architektonische Entwurf ist geprägt durch eine Ganzglasfassade mit einem zurückspringendem Fugengeschoss, welches die Fassade auf halber Höhe durchzieht und als Sonderbereich mit begrünten Außenflächen geplant ist. Die Gebäudehülle wird in Großteilen durch auskragende und zweigeschossige Glasboxen geprägt, welche als Doppelfassade ausgeführt werden. Die außenliegende Ebene dieser Fassaden ist mit großformatigen Verbundsicherheitsgläsern mit Abmessungen von bis zu ca. 2.700 mm x 5.100 mm ausgebildet. Die Lagerung dieser absturzsichernden Gläser erfolgt gegenüber senkrecht zur Fassadenebene wirkenden Beanspruchungen lediglich durch Structural Glazing Verklebungen (Typ II nach ETAG 002-1). Bedingt durch den Verzicht zur Verwendung mechanischer Nothalter und Einbauhöhen von über 8 m war die Erwirkung einer Zustimmung im Einzelfall bzw. vorhabenbezogenen Bauartgenehmigung erforderlich.

Ort

Berlin

Bauherr

Volt Berlin GmbH & Co. KG

Architekt

J.MAYER H. und Partner, Architekten mbB

Unser Auftraggeber

Volt Berlin GmbH & Co. KG

Ähnliche Projekte